BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Logo Amt

 

 

 

Sehr geehrte Besucher der Amtsverwaltung,

 

auf Grund der Corona – Pandemie, ist der Besuch aller Ämter des Amtes Joachimsthal (Schorfheide) nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Die notwendigen Kontaktdaten der Ansprechpartner, finden Sie unter

www.amt-joachimsthal.de

Der Zutritt in die Räumlichkeiten der Amtsverwaltung ist nur mit dem Tragen einer mindestens medizinischen Maske, als Mund-Nasen-Bedeckung, erlaubt!

Bitte vereinbaren Sie in allen Fällen einen vorherigen Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter.  

 

Blomenkamp

Amtsdirektor


 

Einladung zum baukulturellen Stadtrundgang Joachimsthal

am Donnerstag, 22.09.2022 Start: 15.30 Uhr am städtischen Bahnhof Joachimsthal

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen.


 

Vollsperrung der L 23 zwischen Friedrichswalde und Joachimsthal

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat wegen der anstehenden Deckenerneuerung die Amtsverwaltung des Amtes Joachimsthal (Schorfheide) über die Vollsperrung der L 23 zwischen Friedrichswalde und Joachimsthal informiert. Dabei ist vom Landesbetrieb Straßenwesen folgender Bauzeitenplan vorgestellt worden.

  • Beginn der Vollsperrung ab dem 12. September 2022
  • Beginn der Bauarbeiten am Durchlass Piggengraben ab dem 27. September 2022
  • Ende der Bauarbeiten am Durchlass Piggengraben ab dem 04. November 2022
  • Ende der Baumaßnahme L 23 ab dem 18. November 2022

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat folgende Umleitung für den Fahrzeugverkehr von Friedrichswalde nach Joachimsthal ausgeschildert. Beginnend in Friedrichswalde, über Milmersdorf, Gollin, Groß Schönebeck, Zerpenschleuse, Eichhorst nach Joachimsthal ist die Umleitung ausgeschildert. Entgegen der Angaben des Landesbetriebes Straßenwesen in seiner Presserklärung verlängert sich der Fahrtweg zwischen Joachimsthal und Friedrichswalde nicht um 41 km, sondern um 68 km auf insgesamt 74 km. Es handelt sich um die längste Umleitung, welche es bisher im Land Brandenburg gegeben hat.

 

Die Karte zur Umleitungsstrecke finden Sie hier

 

(Wir danken der Firma IfV - Ingenieurbüro für Verkehrstechnik – Müller & Lange GmbH

für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Umleitungsplanung)

 

Die Amtsverwaltung hat zusammen mit den Bürgermeistern und Abgeordneten der betroffenen Gemeinden alles versucht, um die nunmehr angekündigte Vollsperrung zu verhindern und die Einschränkungen für die Betroffenen so gering wie möglich zu halten.

 

Das Amt hat auch die Möglichkeit einer gerichtlichen Überprüfung der Rechtmäßigkeit der angekündigten Vollsperrung durch eine versierte Anwaltskanzlei prüfen lassen. Diese hat nach umfassender Prüfung der Rechtslage keine Aussicht auf Erfolg bei einem Rechtsschutzantrages gesehen, sondern vielmehr Gefahren für eine Haftung des Amtes auf Schadensersatz, falls die Bauausführungen sich durch einen solchen Antrag bei Gericht verzögern sollten.

 

Von Seiten des Landkreises Barnim werden derzeit noch geklärt wie die Schülerverkehre, der Brandschutz, der Rettungsdienst und die Pflegedienste trotz Vollsperrung für Friedrichswalde ermöglicht werden. Hierzu soll es in der 35. KW abschließende Aussagen geben, über welche wir hier an gleicher Stelle unterrichten.

 

Nach Mitteilungen des ZWA Eberswalde ist die mobile Schmutzwasserentsorgung gesichert. Ebenso wird die BDG ihren Dienstleistungsauftrag der ordnungsgemäßen Müllentsorgung in Friedrichswalde nachkommen.

 

 

Blomenkamp

Amtsdirektor


 

Information der BDG im Zusammenhang mit der Vollsperrung der L 23

 

Die Abfallentsorgung ist auch während der Vollsperrung der L 23 zwischen Joachimsthal und Friedrichswalde gesichert.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

 


 

Landesbetrieb Straßenwesen plant Deckenerneuerung L 23 zwischen Joachimsthal und Friedrichswalde im September und Oktober 2022 unter Vollsperrung

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Amtes Joachimsthal (Schorfheide),

wir möchten Sie auf diesem Wege über den derzeitigen Stand und die vorangegangenen Entwicklungen betreffend die Deckenerneuerung der L 23 zwischen Joachimsthal und Friedrichswalde informieren.

 

Es ist durch den Landesbetrieb Straßenwesen, Tramper Chaussee 3 in 16225 Eberswalde, geplant die Landesstraße L 23 zwischen Joachimsthal und Friedrichswalde in den Monaten September 2022 und Oktober 2022 auszubauen. Die Baumaßnahme soll unter Vollsperrung erfolgen, so dass in dem benannten Zeitraum eine Nutzung der Straße nicht möglich wäre.

 

Die Verwaltungen des Amtes Joachimsthal (Schorfheide) und des Landkreises Barnim haben die angedachte Vollsperrung strikt abgelehnt.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen.


 

Tierseuchenallgemeinverfügung - Geflügelpest - aufgehoben

 

Der Landkreis Barnim hat die Tierseuchenallgemeinverfügung zum Schutz vor der Einschleppung des Erregers der Geflügelpest - Subtyp H5 - in Hausgeflügelbestände vom 6. Januar 2022 mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

 

Amtliche Bekanntmachung Geflügelpest

 

Aufhebung Tierseuchenallgemeinverfügung

 

 


 

Wir, das Amt Joachimsthal (Schorfheide), verkaufen keine Grundstücke und werden dies in Zukunft ebenfalls nicht vorhaben. Wir bitten Sie daher von jeglichen Anfragen zu diesem Thema abstand zu nehmen. Vielen Dank.

Sprechzeiten

Dienstag:

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.00 Uhr – 18.00 Uhr

 

Donnerstag:

09.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

 

 

 
Schriftgrösse
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Besucher
128753