Schriftgröße . normal. groß. größer.
 
 

INTERREG IV A

 

Logo EU

Projekt:
Zentrale Besucher- und Informationszentren und infrastruktureller Ausbau von Anschauungsobjekten an den Standorten Ziethen und Moryń

zur stärkeren Nutzung touristisch interessanter, eiszeitlich geprägter Landschaften beiderseits der Oder (Nationaler Geopark Eiszeitland am Oderrand).

 

Es wird aus Mitteln der EU im Rahmen des Operationellen Programms Ziel 3 „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ – „Grenzübergreifende Zusammenarbeit“ der Länder Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg und der Republik Polen (Wojewodschaft Zachodniopomorskie) 2007 bis 2013 gefördert und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.


Projektpartner:

Das Amt Joachimsthal (Schorfheide) trägt als Lead Partner die Gesamtverantwortung für die erfolgreiche Umsetzung und Abrechnung des gemeinsamen Projektes.  Die Gemeinde Moryń gewährleistet die Verantwortung für die zielgerichtete Umsetzung seiner Projektteile und ihre Nachhaltigkeit.

 

 Finanzielles Volumen:

  • das finanzielle Projektvolumen umfasst: 1.671.390,07 €
  • Förderumfang: 85 % des Gesamtvolumens.
  • Amt Joachimsthal (Schorfheide): 948.696,00 €
    davon Förderung: 806.391,00 €
  • Gemeinde Moryń: 722.694,07 €
    davon Förderung: 614.289,00 €

 

Der Zuwendungsbescheid des Landesförderinstituts Mecklenburg-Vorpommern ist vom 07.05.2010.

 

"Gemeinsame Region - Gemeinsame Ziele /Wspólny Region - Wspólne Cele":

  • Vernetzung eiszeitlicher Potenziale des deutschen und polnischen eiszeitlich geprägten Raumes ("Geoparkraum") mit dem Ziel, daraus ein Gesamterscheinungsbild mit internationaler Ausstrahlungskraft zu entwickeln, Schaffung intakter Netzwerke und gemeinsamer Projekte
     
    1. Aufbau Zentraler Besucher- und Informationszentren (BIZ) auf deutscher und polnischer Seite;
    2. themenbezogene Abstimmung sich ergänzender und abgrenzender Aktivitäten, fixiert in gemeinsamen Arbeitsplänen, Ausstellungen und Veranstaltungsprogrammen;
    3. gemeinsame Veranstaltungsreihen für unterschiedliche Zielgruppen;
    4. grenzüberschreitende Führungen, z.B. geführte Wandergruppen;
    5. Durchführung von Exkursionen, Seminaren und Workshops.

 

  • Zusammenarbeit der BIZ mit Schutzgebieten beiderseits der Oder
  • Vernetzung des deutsch-polnischen Radwegenetzes in der Pomerania-Region

 

Die Projektumsetzung erfolgt vom 01.06.2010 – 30.11.2012

 

 

 

 

 

 

Internet: